Diskussion über EU Jugendgarantie

2014 05 09 Jugendgarantie
 
 

Zwei junge SpanierInnen waren zur Diskussion über die EU Jugendgarantie ins IG BCE Gewerkschaftshaus in Hannover gekommen. Am Donnerstag hatte die SPD dazu eingeladen. José Cardoso und Angela Macias berichteten von ihren Erfahrungen in Spanien aber auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Während Cardoso einen Ausbildungsplatz in einem hannoverschen Industriebetrieb gefunden hat, arbeitet die ausgebildete Reise- und Tourismusbetriebswirtin Macias als Köchin in Osnabrück.

 

Die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit hat sich auch das Sozialministerium in Niedersachsen auf die Fahnen geschrieben. So berichtete der Staatssekretär Jörg Röhmann von einer Vielzahl von Aktivitäten, die jungen Menschen den Weg ins Berufsleben erleichtern aber auch die Mobilität in Europa erhöhen soll. Der SPD Kandidat für das Europaparlament Nils Hindersmann betonte: "Wir müssen mehr Menschen Austauschprogramme ermöglichen. Bislang gehen fast ausschließlich junge Studierende über ERASMUS ins Ausland. Ich kann nur jedem empfehlen, während der Ausbildung auch einen Auslandsaufenthalt zu planen."

 
    Europa     Niedersachsen     Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.